Römerbadfest zu Hüfingen

September A.D.2006         Um einmal etwas anders zu erleben, fuhren wir zusammen zum Römerbadfest nach Hüfingen. Für uns, die gerade ihren treuen Kammeraden "Petri" verloren hatten, war es die richtige Abwechslung. Zunächst schauten wir uns des Bad-Museum, für das heute kein Extraeintritt zu entrichten war, mit Wegbegleiter Mäks an.

Auf der angrenzenden weitläufigen Wiesenfläche hatten sich vierschiedene Lagegruppen um Kelten und Römer mit ihren Zelten breitgemacht. Dort wurde Handwerkskunst vom Handspinnen bis zum Bronze gießen gezeigt. Die Legionäre zeigten millitärischen Drill.

Sogar eine keltische Begräbniszeremonie wurde gezeigt.

Die Versorgung mit Speys und Trank wurde zu großen Teilen vom angrenzenten Plastik-Festzelt übernommen. Dort wurde all zu oft zu neuzeitlich verköstigt. Die wenigen autentisch wirkenden Spezereyen mussten genau an den Marktständen gesucht werden.

 

Fazit:        bedingt empfehlenswert

                wenig Bezug zum Römerbad

                viel zu wenig Römer

                sehr zeigefreudige und informationsgebende Teilnehmer

 

                                                                                                    R

 

Zur Bildergalerie

                                                                                                    Startseite