Mittelaltermarkt zu Meersburg am Bodensee

Oktober A.D.2007    Sabalut war das kalt. Dennoch ließen wir uns nicht entmutigen, um auch in diesem Jahr nach Meersburg an den Bodensee zu kommen. Markt, Mummenschanz und Völlerey hieß es wieder in den Gassen und auf den Plätzen der Altstadt. Unsere Mitstreiter waren schon voraus gereist um die Lage auszubaldovern. Ihnen war es wohl doch zu frisch, und so trafen wir sie ungewandet vor dem neuen Schloß.

Reißenden Absatz fand allenfalls der heiße Met am Fuselfixstand. Den meisten Leuten war irgendwie nicht nach mehr. So waren die Plätze an den Feuerstellen heiß umkämpft.

Was uns sehr gefreut hatte, war, dass der Zinnmeister aus Nurembuerg wieder da war. Mit ihm und seinem Weibe konnten wir uns gut unterhalten.

Das handbetriebene Wikingerkarusell, Mäuseroulette oder die Sternenleiter sorgten bei Klein und Groß für Kurzweyl. Gewandete aus der italienischen Partnerstadt zogen unter Surmtrommelgetöse zum Umzug durch die Marktgassen.

Natürlich durfte Bernd mit seinem Beerenweinstand nicht fehlen. Er gehört ja schon fast zur Familie. Auch bei ihm gabs bei lecker Rebensaft allerhand Neues zu erfahren.

Musikalisch wurden wir von Tancredo und Lothar und dem Duo Obscurum unterhalten. Zur Verstärkung am Abend kam noch Bernd an den Bongos dazu, um sich mal richtig auszutoben.

  

Fazit:    Gewandetenrabatt

            viel zu kalt, leider

            prima Altstadt, netter Markt

            Parken ist sehr teuer

                                                                       R

 

Zur Bildergalerie

                                                                                                    Startseite