Spectaculum zu Fellbach

Januar A.D.2007       Nun schon zum wiederholten Male wurde zum mittelalterlichen Spectaculum in der Alten Kelter zu Fellbach gerufen. Wieder in starker Besetzung reisten wir mit unseren Eisenrössern an. Die Geduld kann schon auf eine harte Probe gestellt werden. Monate des Eises und Schnees gingen ins Land. Doch wie gut, dass der erste Mittelaltermarkt des Jahres gut bedacht perfekt in die "heiligen Hallen" der Alten Kelter passte.

Gut angekommen wurde es am Einlass peinlich. T-Shirt Security meinte alle Gerüsteten und Gewandeten nach "Waffen" jeglicher Art abzusuchen und das Passieren mit Dolchen oder Schwertern zu verweigern. Das es hier um Brauchtumspflege und Geschichtsdarstellung ginge, war ihnen fremd. 

Wappen von Fellbach
Wappen von Fellbach

Als dann diese Hürde genommen war, konnte es mit dem Marktgetümmel losgehen. Zusammen mit Ritter Frank und seinen Frouwen ließen wir uns von der Künste der Gaukler, Possenreiser und der Spielleute "Societas Morbis" kurzweylen. Schade nur, das von den Spielleuten recht wenig zu hören und zu sehen war. Da war doch im letzten Jahr mit den "Streunern" einiges mehr los.

Zur Gerstensaftpause stand ein Bühnenprogramm auf dem Plane.

Manigfaltigen Gesprächsstoff hatten wir am Musi-Stand von Marc Musicus. Der ersorgte uns mit den neuesten Neuigkeiten aus der Szene.

Zu überlegen ist für uns, ob wir einfach mal ein Jahr nicht nach Fellbach gehen sollten.

 

 

Fazit:  wirkt, bereits jetzt schon etwas zu eingefahren

           Spielleute wenig motiviert

           kleinliche Einlasskontrollen

           kein Gewandetenrabatt

           frei Parken, wenn man einen Platz findet

                                                                                 R

 

 

und so war es a.d. 2006 - klick hier.

 

Zur Bildergalerie

                                                                                                    Startseite