Mittelaltermarkt Burg Rabenstein

 

August A. D. 2012        Noch im Juni hatte uns das arge Schmuddelwetter ferngehalten. So zog es uns heuer im August zum dritten Mal auf die Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz. Bestes Marktwetter lockte uns schon zur Mittagsstund auf das traumhafte Wiesengelände vor die Burg. Wie auch schon in den letzten Jahren, hatten auch dieses Mal zahlreiche Lagernde ihre Zelte aufgebaut und zeigten gern einen Einblick ins Alltagsleben der damaligen Zeit. 

Handwerker und Tandhändler boten ihre Waren feil. Wenn gleich wir auch den einen oder anderen vermissten.

Das Marktprogramm ähnelte dem, der Vorjahre. Die Wiener Fechtschule zeigte neben Schaukämpfen einen Gerichtsprozeß mit einer Prügelei. Neben Lagerführungen mit dem Herold konnten sich die Marktgänger durch Gaukelei mit "Jolandolo von Birkenschwamm" oder beim Puppentheater bespaßen lassen oder sein Talent beim Bogenturnier erproben. 

Abkühlung innerlich wie auch äußerlich suchte man entweder im Badehaus oder unter den Bäumen der Gutsschänke. Ein vielfältiges Mitmachprogramm für die Kleinen war im Keltendorf in der Gauklerschule untergebracht.

Musikalisch unterhielt "Rhiannon". Leider stand die Bühne noch immer zu abseits. Eine Veränderung wäre doch mal was.

 

Fazit:    Keinerlei Gandetenrabatt o.ä.

             Parken gut organisiert und kostenlos

             WC kostenlos

             Bezug zur Burg fehlt 

             Zu wenig Schattenplätze auf dem Marktgelände

             Biertische und Bierwerbungsonnenschirme gehen gar nicht

             tolles Lagerambiete

             Gastropreise völlig überzogen :-(

 

                                                                                  R.

 

 

 

Und so hat es sich  a.d. 2010 2012 zugetragen. Klickt   >> hier <<

 

 

Zur Bildergalerie