Mittelaltermarkt Schloss zv Breitungen

Mai A.D.  2015     Alles nai macht der Mai. Und so kam es, so dass wir uns nach der langen Winterpause wieder die Gewänder überstreiften und den Alltag, Alltag sein ließen. Das Schloß zv Breitungen im schönen Thüringer Land lud zu einem Mittelaltermarkt mit Lagerleben ein. Auf dem barierefreien Wiesengelände tummelten sich schon zur Mittagsstund einige Besucher. Etwas enttäuscht, dass wieder wenige Gewandete gekommen waren, machten wir uns an die Erkundung der Stände.

Im neuen Schmiedehaus wurde eifrig gewerkelt und auch sonst ging der eine oder andere Handwerker seinem Tagewerk nach. Einige Lagergruppen hatten sich hinter dem Schloß ausgebreitet. Diese gestalteten am Nachmittag einen kleinen Umzug mit und zeigten ihr Können mit der Waffe in Kampfesvorführungen. Verschiedene Musikanten sorgten neben phantisievollen Stelzenläufern für Kurzweil und die Kindlein waren vom Holz-Riesenrad, malen von Wappen, Bogenschießen, Kerzen ziehen oder Axt werfen entzückt.

Wir genossen die entspannte Ruhe im Schloß und selbst die Ziegen im Schloßgarten hatten nichts zu meckern. Bei den Handwerkern gab es immer was zu sehen. Und Zuschauen macht ja auch hungrig. Zahlreiche Gaumenfreuden wurden bereit gehalten, an denen wir uns labten. 

Als Schmankerl erhielten wir vom Eigentümer noch eine, fast private, Kurzführung in Bereiche der Renovierung des Schlosses.

Ein schöner Maientag ging rasch vorüber und hinterließ so manchen Eindruck - doch seht selbst.

 

Fazit: manierlicher Gewandetenrabatt

         Kutschenparkmöglichkeiten sehr begrenzt, selbst ist der Mann

 

                                                            R.

 

 

 

         

Zur Bildergalerie


nach oben                                                                                      Startseite