Ritterturnier Niederburg zv Kranichfeld

Oktober A.D.  2015    Immer auf der Suche nach neuen Orten, an denen wir das mittelalterliche Flair erleben können, wurden wir in Kranichfeld fündig. Eigentlich hatten wir das Spektakel auf der Niederburg schon seit langem auf unserer Liste. Perfektes Marktwetter lockte an diesem ersten Oktoberwochenende zahlreiche Besucher an. Das großzügig gestaltete Gelände bot genug Platz für Thüringens größtes Ritterturnier, Händler, Handwerker, Spielleute und Gaukler.

Zunächst verweilten wir an ein paar Ständen der Handwerker, bestaunten das Geschick und die Waren, bevor zum mittaglichen Turnier gerufen wurde.

Wir zogen anschließend weiter zur Freilichtbühne. Dort hörten wir die Musikfamilie Hermine und sahen, nach 2 Wochen Abstinenz, die Streuner wieder. Mit ihren Sauf- und Raufliedern sorgten sie bei den interessierten Zuhörern für gute Stimmung. Lupus verzauberte mit Jonglage und Gaukelei. Im Burghof wurde man mit manigfaltigen Gaumenfreuden verwöhnt. Hier fand man auch das Puppentheater Findelkasper. Wir erkundeten die vielen Ecken und Winkel der Burganlage und beschlossen, hier kommen wir noch mal her.

Nachmittags fanden Flugvorführungen der Burgfalknerei satt. Wir nutzten eine kleine Auszeit für weitere Erkundungen. Auf dem Turnierplatz gab es auch ein Wiedersehen mit dem Spielmann Schabernackrakeel. Bei einem kühlen Schluck Met ließen wir den schönen Tag ausklingen.

 

Fazit:   etwas Gewandetenrabatt vom Veranstalter

            Parken gut organisiert und kostenlos

            mehr Tribünen beim Turnier wünschenswert

            Lagerleben fast nicht vorhanden

            sehr schönes Gelände

            keine Treppen - freu!

 

                                                                                               R.

 

 

 

 

 

 

Zur Bildergalerie

 

nach oben                                                                                       Startseite