Mittelaltermarkt Schloß zv Breitungen

April A.D. 2016  Für den Start in die neue Marktzeit bot sich wie schon im letzten Jahr das Schloss Herrenbreitungen mit seinem romantsichen Ambiente gerade zu an. Versprochen wurde im Vorfeld, dass von Allem etwas mehr sein sollte. Und doch war der Lagerbereich um einige Gruppen verstärkt worden. Auf den oberen Wiesen trafen wir auf alte Bekannte aus dem Fränkischen und verweilten mitunter. Unsere Jungs versuchten sich im Bogenschießen oder in der Kunst der Gaukeley bei Mimikry. Letztere unterhielten durch Stelzenlauf und Artistik.

Die Stände der Händler hatten wieder ihre angestammten Plätze und wurden durch neue Waren trefflich interessanter. Auf der Bühne sahen wir die Mannen aus dem Erzgebirgischen. Donner und Doria sorgen für gute Unterhaltung und wurden von Gugelhupf ergänzt. Neben einer Auswahl an Speißeangeboten war auch die große Scheune geöffnet. Vorführendes Handwerk galt es zu bestaunen. Die Temperaturen waren absolut markttauglich, wobei sicher der Bader einen geringeren Schnitt eingefahren haben dürfte. Aber egal. Viel Spaß hat es uns wieder bereitet, hier gewesen zu sein und bestimmt klappt es auch im nächsten Jahr wieder.


Fazit:                frei parken

                        Gewandetenrabatt 

                        einige Kindermitmachaktionen

                        Gastro mitunter etwas teuer

 

                                                                                        R.

 

 

 

Zur Bildergalerie

 

 

nach oben                                                                                      Startseite