Zunftmarkt Burg Rabeneck

Mai A. D. 2016   Auf diesen Markt freuten wir uns besonders. Fernab der Massenveranstaltungen und des Jeanspublikums war man hier unter seinesgleichen. Selbst die etwas weitere Anfahrt scheuten wir nicht. Die Burg Rabeneck dürfte wohl als kleiner Geheimtipp in der fränkischen Schweiz gelten. Wie schon im letzten Jahr lag auch wieder das Hauptaugenmerk auf der Darstellung autentischer Handwerkskunst. So fanden sich Meister Knieriem, der Zinnmeister, die Behüterin, der Kistler, der wohlfeile Willibald, neu - Gothikglas, der Perlenwickler, Schorsch der Schwertfger, um nur einige zu nennen, ein. Der diesjährige Zunftmarkt wurde zusätzlich durch Bernd's Wippdrechslerei und Siggi und Thomas, dem Löffelschnitzer bereichert. Auch wenn wir erst etwas verspätet das Gelände erreichten, war die Wiedersehensfreude ungetrübt. Sämtliche Stände und Zelte fanden bei traumhaftem Wetter ihren Platz entlang der Burgmauern, im Burghof oder einfach unter den schattenspendenden Kastanien und Buchen.

Unsere kleinen bleiben alsgleich am Stand von Thomas um vielleicht ein paar Hölzchen zu ergattern. Gebannt schauten sie sich des Kistlers Puppenspiel an. Dabei war es am spannensten hinter die Kulissen zu schauen.

Beim umher Streifen trafen wir auf einige bekannte Gesichter und blieben zum Pläuschchen hängen.  Die Kasematten waren wieder geöffnet und bewirtet. Auf lautes Kanonengedonner wurde dieses Mal verzichtet. Stattdessen gab es eine Zauberschule für Kinder und Akrobatik mit Lukas Aue. Der Barde Angus zeigte seine Spielmannskunst an verschieden Plätzen zu gegebener Zeit. Insgesammt herrschte eine entspannte Stimmung unter den Besuchern und Gewandeten.

Die Lagernden von Arcium Domini und vom Freien Banner von Uraha vervollständigten die stimmige Atmosphäre. Zu etwas späterer Stunde machten wir 4 uns, nach einem kleinen Umtrunk an des Löffelschnitzers Stand, auf die Heimreise.

Genießt nun ein paar Bildlein des Tages. Und so hat es sich im Jahr zuvor zugetragen. Tip an.

 

Fazit:  gute Parkplatzorga

           Schuttleservice

           günstiger Wegzoll für Gewandete

           viele Gewandete (Besucher eher weinger)

           kein einfaches Gelände, halt Burg eben           

                                                                                            R.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Bildergalerie

 

 

nach oben                                                                                       Startseite