Mittelaltermarkt zv Ebern

Juni A.D. 2018  Nachdem wir es in den Jahren zuvor nie geschafft hatten, wollten wir nun zum 6. Mittelaltermarkt in Ebern dabei sein. Rund um den Grauturm herrschte bei bestem Sonntag Nachmittagswetter in den Gassen reges Treiben. Für ein paar Stunden konnte ein bisschen Mittalalter erlebt werden. Ein moderater Wegzoll sorgte für Zufriedenheit – nämlich, keiner J.

 

Unsere Jungs blieben, wie kann es auch anders sein, bei den Lagerleuten vom Freien Burgvolk zv Königsberg hängen. Diese hatten eine tolle Anlage für die Knappenausbildung mitgebracht. So konnte Lanzen- und Rolandstechen auf dem Holzpferd geübt werden.

 

Ab und an tauchte der Gaukler „Schabernackrakeel“ auf und der bekannte Wanderchirurg „Ulricus“ unterhielt mit öffentlichen Wundversorgungen. Musikalisch gab es von „Terzium Laszivus“ was auf die Ohren.

 

Natürlich durfte der typische Schmaus nicht fehlen. Gepaart mit fränkischem Gerstensaft blieben keine Wünsche offen.  In der Rittergasse konnten die Waren der Handwerker und Händler beguckt und erstanden werden. Zu sehen waren u.a. Steinmetz, Seilerei, Lederei, Schmied und Töpfer.

 

 

 

Fazit: klein und fein

 

         stimmig hergerichtete Altstadt

 

R.

 

 

Zur Bildergalerie

 

 

nach oben                                                                                      Startseite