Burgfest Schaumburg zv Schalkau

Juni A.D. 2019  Neugierde halber wollten wir uns das Burgfest auf der Schaumburg zv Schalkau anschauen. Dieses besuchten wir zum ersten Mal.

Zunächst startete dieser Sonntag mit weiß/blauem und sonnigen Wetter, was uns beim kleinen Fußmarsch ein paar Schweißperlen bereitete. Am Fuße der Schaumburg breiteten sich über eine ordentliche Fläche ein Heerlager mit ihren Zelten aus. Die Idylle wurde lediglich ab und an durch den vorbei fahrenden Shuttletraktor gestört, welcher die Gäste zur Burg brachte.

Wir entschieden uns für den Fußweg. In die Lager wollten wir etwas später noch einmal, um die Feldschlacht zu sehen, was sich später als Fehler herausstellte.

Auf dem Gelände um die Burgruine waren einige, abwechselnd platzierte, Stände der Versorger vom Schaumburgverein, Handwerker und Händler.

Auf der recht großen Bühne spielten Heidenlärm und Media Noctis auf. Irgendwo im Gemenge trafen wir auf den Herold und Gaukler Schabernackrakeel zu einem netten Plausch. Fabelwesen stelzten weit über den Köpfen über den Markt.

Und als wir so an den alten Gemäuern im Zwingergraben entlang schlenderten nahten immer mehr schwarzen Wolken heran und es ergossen sich ordentliche Mengen an Regen. Das war so zu sagen der feuchte Tod für das Fest. Wir hielten es noch einige Zeit aus. Doch als auch die Spielleute vorfristig ihre sieben Sachen packten, trollten wir uns dann auch. Im Lagerbereich herrschte ebenfalls emsige Aufbruchstimmung. Schade.

Vielleicht finden irgendwann die beiden doch zu weit auseinander liegenden Schauplätze zusammen. Lagerbereich und Fest, Bühne etc. auf der Wiese mit der Burg als Hintergrund?

 

Fazit:   Parken gut organisiert

           Etwas Gewandetenermäßigung i.O.

           Schöne Kulisse hier.

 

R.