Mittelaltermarkt zv Schloss Herrenbreitungen

Mai A. D. 2019   Zum festen Bestandteil der beginnenden Mittelaltersaison gehört der alljährliche Markt um das Schloss zv Herrenbreitungen. Unüblicher Weise waren wir am Sonntag unterwegs. Auf jeden Fall wettertechnisch die bessere Entscheidung. Die trockenen Wiesen boten reichlich Platz für die weit gereisten Händler und Handwerker. An deren Ständen gab es genug zum Anschauen und probieren. Meist war man zum Plausch willkommen.

Zunächst wurden erst einmal ein paar Runden auf dem kleinen Riesenrad gedreht, ehe bei Musik von Gugelhupf und Argenturm Ferrum getanzt wurde.

Zur allgemeinen Belustigung zeigten Dr. Dr. Dr. Bombastus und Geselle Loenardo wie alltägliche Wehwehchen auf ungewöhnliche Weisen behandelt werden können. An den manigfaltigen Versorgerständen und in der Scheune konnte man den kleinen Hunger stillen.

Das Gelände hinter der Basilika und im Kräutergarten wurde durch Lagerleben belebt. Für die Kinder gab es wieder einige Beschäftigungsmöglichkeiten. Das Museum hatte sich ein ganzes Stück weiter entwickelt und hier hatte man sich auch speziell was für die Jungen Leute überlegt. Jedoch war der Andrang schier zu viel für die Leute hier. Insgesamt hat es uns wieder gut gefallen hier.

 

Fazit:   ganz schön frisch in diesem Jahr

            schön, dass das Fest einen Tag länger war

            das Parken wird jährlich spannender

            klein, aber echt fein

            vielleicht mal ein paar andere Händler mitbringen

            Gewandetenrabatt in Ordnung

 

R.